Grillanzünder

Die richtigen Grillanzünder sind das A & O beim Grillen. Das sollte einfach, sicher und schnell gehen. Auch wenn der eine oder andere Waldarbeiter sein Lagerfeuer mit Spiritus oder Bezin anfeuert: Sowohl Spiritus als auch Benzin haben auf dem Grill nichts zu suchen. Die Geruchsentwicklung ist sowohl für das Fleisch als auch für den Nachbarn nicht akzeptabel. Es gibt mittlerweile genügend Alternativen um seinen Grill anzubekommen, die sicher, wenig gesundheitsschädlich und passend für Ihr Grillgut sind.

Arten von Grillanzündern

Grillanzünder sind in flüssiger oder fester Form verfügbar. Die festen Grillanzünder sind in aller Regel aus Holz getränkt mit Wachs oder Parafin (Petroleum). Reine Parafinprodukte sind auch verfügbar. Die flüssigen Grillanzünder sind aus Parafin, Bio-Alkohol oder Rohbenzin.

Sicherheitshinweise beim Einsatz und Lagerung von Grillanzündern:

  • Grillanzünder sind leicht entzündbar!
  • Grillanzünder dürfen nicht in die Hände von Kindern gelangen
  • Halten Sie die Grillanzünder vom Grill und Hitze/Funken/ offenen Flammen fern.
  • Vor auflegen des Grillgutes sollte der Grillanzünder vollständig abgebrandt sein.
  • Grillanzünder stets trocken lagern.
  • Nicht in geschlossenen Räumen verwenden.

Beachten Sie diese Regeln. Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Grillanzünder Test

Es gibt mittlerweile verschiedene Grillanzünder Tests. Interessant ist erstmal wie getestet wird. Die Kriterien sind in den verschiedenen Tests sehr ähnlich:

  • Anzündverhalten
  • Handhabung
  • Umweltverträglichkeit
  • Sicherheit/Schadstoffe

Getestet werden die verschiedenen Anzündhilfen mit Holzkohle oder Holzbriketts. Im Schnitte kann man die Holzkohle in 30 bis 40 Minuten anzünden. Briketts brauchen da immer deutlich länger.

Elektrische Grillanzünder

Elektrische Grillanzünder sind Alternativen, wenn Sie zum Besipiel starken Wind haben, oder einfach eine kontinuierliche Glutentwicklung haben möchten. Es gibt im wesentlichen zwei Alterantiven, Grillföhne und Elektrogrillanzünder:

Elektrogrillanzünder haben den Vorteil, dass Sie keine Chemie zum anzünden des Grills benötigen. Der Einsatz ist einfach und geht schnell. Einziger Nachteil: Sie müssen in der Nähe des Grills eine Steckdose haben. Es gibt verschiedene Modelle im Handel, die sich alle ähneln. Im Einsatz sind die Geräte ganz einfach. Legen Sie den Elektroanzünder in den Grill schütten Sie die Kohle drauf und schalten Sie das Gerät ein.

Elektro-Grillanzünder

Grillföhne

Grillföhne sind hilfeich und schnell beim Anzünden von Grillkohle. Es gibt batterie betriebene Modell, die leider nicht so leistungsstark sind. Die größeren Varianten benötigen eine Steckdose in der Nähe des Grills. Wenn Sie dann aber einsetzbar sind, sorgen Sie für die notwendige Frischluftzufuhr an der Kohle und beschleunigen den Anzündeprozess deutlich. Sie müssen lediglich auf den Funkenflug achten.

Grillföhn

Feste Grillanzünder

Feste Grillanzünder sind der Klassiker beim anzünder der Kohle. Es gibt im Handel zum einen die Holzvarianten, die mit Wachs getränkt sind, zum anderen auch gepesstes Parafin.

Die Holzanzünder lassen sich einfach dosieren, gelegentlich sind Sie einzeln verpackt, brennen einfach mit kleiner Flamme ab und entwickeln dabei kaum Geruch oder Ruß.

Parafinwürfel sind auch leicht zu dosieren, brennen sofort rußen jedoch und riechen auch sehr stark. Nach dem Verwenden, sollte man sich die Hände waschen, damit das Parafin nicht auf das Grillfleisch kommt.

Feste Grillanzünder

Flüssige Grillanzünder

Flüssige Grillanzünder werden in aller Regel in Kunstoffflaschen verkauft und basieren auf Petroleum oder Bio-Alkohol. Die Petroluemvarianten sind billiger, haben dafür aber ein höheres Gesunheitsrisiko. Die Bio-Flüssiganzünder bestehen in der Regel aus Pflanzenöl. Beide Varianten werden auf die nicht entzündete Holzkohle gespritzt. Die Petroleumvarianten entwickelt nach dem Anzünden Qualm und auch eine starken Geruch. Die Biovarainte hat diesen Nachteil nicht. Beide Optionen bitte sicher aufbewahren.

Flüssiger Grillanzünder

Flüssiger Grillanzünder

Anzündkamine

In den letzten Jahren sind Grillkamine stark in Mode gekommen und nahezu in jedem Baumarkt käuflich zu erwerben. Das Prinzip ist einfach und wirkungsvoll. Die Holzkohle wird in den Anzündkamin eingefüllt. Unterhalb der Kohle wird dann mit einem Grillanzünder ein Feuer entfacht und die Hitze entzündet schnell und sicher die im Kamin befindliche Kohle. Nachdem der Anzünder verglüht ist, kann man die heiße Kohle in den Grill füllen.

Anzündkamin

Anzündkamin