Fisch zu grillen ist ein Kunst für sich. Anders als Fleisch, neigen viele Fischarten dazu, zu zerfallen, sobald sie gar sind. Mit kleinen Kniffen gelingen Ihnen aber auch leckere Grillrezepte für Fisch. In dieser Rezeptsammlung finden Sie Zubereitungstipps für weich- und festfleischige Fischsorten.

 

Neben Süßwasserfischen wie Wels und Forelle, sind vor allem Salzwasserfische begehrtes Grillgut. Besonders häufig landen darum Lachs, Wolfsbarsch, Dorade, Thunfisch und Kabeljau auf dem Grill. Nicht selten erhalten sie dort Gesellschaft von Meeresfrüchten wie Garnelen, Scampi, Tintenfisch und Kalmaren. Ganz wagemutige Grillmeister scheuen auch vor Kraken nicht zurück und servieren gekonnt zubereitete mediterrane Grillrezepte für Fisch.

 

Oft wird Fisch als Grillgut unterschätzt. Dabei kann er sehr abwechslungsreich sein. Nicht nur, weil jeder Fisch anders schmeckt. Für die Zubereitung von Fisch und Meeresfrüchten auf dem Grill gibt es viele Methoden. Er lässt sich hervorragend marinieren, kann mit oder ohne Haut gegart werden. Sie können ihn als Filet grillen oder als ganzen Fisch. Wichtig ist vor allem, die Durchschnittstemperatur von 180°C nicht zu überschreiten und Grillfisch immer mindestens einzuölen. Das erleichtert Ihnen später das Wenden, macht aber außerdem bei nicht gehäuteten Fischen die Haut kross.

 

Alternativ können Sie Fisch auch auf einem zuvor eingeweichten, harzfreien Holzbrett grillen. Diese Methode erlaubt ein besonders schonendes Garen des Grillfisches. Gleichzeitig gibt das Holz während des Grillens Aromen an den Fisch ab. Das verleiht dem Fisch eine ganz eigene Note und stellt eine tolle Abwechslung zum Grillen marinierter Fischfilets dar.

 

Weitere Ideen und grundlegende Zubereitungstipps finden Sie in unserem Angebot rund um Grillrezepte für Fisch und Meeresfrüchte.